PRESSE, TV & Internet 

Wie sehen uns Andere?
Wie denkt man über den RCV?
Wie findet man unser Programm?
WAS MACHEN DIE MEDIEN DARAUS?

Februar 2018:

BLICK MITTWEIDA (erschienen 7. Februar 2018):
Jugendliche wollen Faschingsverdrossenheit vertreiben

Nachwuchs des Ringethaler Vereins organsiert Jugendfasching
Altmittweida/Ringethal. Konzentriert sitzt die Jugendgruppe des Ringethaler CarnevalsVereins über ihren Plänen. Für den kommenden Freitag organisieren sie zum ersten Mal den Jugendfasching im Ritterhof Altmittweida. Bis dahin müssen noch letzte Abstimmungen getroffen werden. Vor etwa einem Jahr kam den zehn Jugendlichen des RCV die Idee zu einem solchen Faschingsformat.

"Zum einen wollten wir eine tolle Party in der Region organisieren. Zum anderen haben wir in den letzten Jahren festgestellt, dass bei dem jungen Publikum eine Faschingsverdrossenheit besteht. Viele können heute mit Karneval nichts mehr anfangen. Wir wollen die Tradition hier weitergeben", erklärt Dennis Karatas und Thomas Müller ergänzt: "Es scheint ein Klischeedenken zu bestehen. Für viele ist Karneval wohl etwas für alte Leute, wo Schunkelmusik gespielt wird".

Ausgelassene Feier mit Spaß und Tanz

Doch dass hinter Fasching mehr steckt, das zeigt der Nachwuchs beim RCV mit seinem Jugendfasching. Karten für die Veranstaltung gibt es nur an der Abendkasse für 6 Euro. Vor der ausgelassenen Feier wird der RCV am 9. Februar ab 20 Uhr ein verkürztes Sketch-Programm im Ritterhof zeigen. Dazu führen die Funken spezielle Thementänze auf. Eine Menge Freizeit steckt in der Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung. Die Jugendlichen sind dennoch voll motiviert.

"Die Arbeit im Verein bereitet großen Spaß. Wir sind wie eine Familie", sagt Stefanie Roth und Nadin Roithner ergänzt: "Ich bin seit etwa dreieinhalb Jahren im Verein aktiv und hatte immer Lust darauf". Die beiden jungen Frauen tanzen bei den RCV-Funken. Zweimal in der Woche trainieren sie. Zur Faschingshochzeit kommen dazu noch die Proben am Veranstaltungsort. "Das Engagement im Verein ist aber immer vielseitig und freiwillig", erklärt Nadin Roithner.

18 02 05 OrgTeam Jugendfasching
Am kommenden Freitag veranstaltet der RCV-Nachwuchs das Jugendfasching in Altmittweida. Ein Teil des Organisationsteams saß am Montag nochmal über den Plänen. Foto: C. M. Brinkmann

 

Januar 2018:

BLICK MITTWEIDA (erschienen 31. Januar 2018):
Ringethaler Carnevalsverein lässt es krachen
Seit September bereitet der RCV sich vor
Wenn Tom Schreiter von seiner ehrenamtlichen Arbeit erzählt, dann leuchten seine Augen. Seit 2012 ist der 46-Jährige, im Hauptberuf Elektriker, nun schon Präsident des Ringethaler Carnevalsvereins. Bereits sein Vater hatte diese Position bis vor zehn Jahren inne. "Karneval liegt bei uns einfach in der Familie", schmunzelt Tom Schreiter. Neben seinen Eltern und seinem Bruder sind auch seine Freundin und die gemeinsame Tochter im RCV.
Gleich zwei verschiedene Programme
Sie alle setzen sich jedes Jahr gemeinsam mit den anderen Mitgliedern für eine tolle Faschingszeit in der Region ein. Und diese ist im vollen Gange. Nachdem schon am 11.11. traditionell die fünfte Jahreszeit begann, finden nun die Karnevalsveranstaltungen statt. Bereits seit September bereitet sich der RCV auf seinen Faschingsmarathon vor.
Zwei verschiedene Programme mussten für die laufende Karnevalssaison auf die Beine gestellt werden. Jeweils zum Beginn der närrischen Zeit am 11.11. und zu den Veranstaltungen im Februar bietet der RCV so seinen Gästen ein bunt-fröhliches Programm. Über 50 Vereinsmitglieder arbeiten konzentriert auf die Karnevalszeit hin.
Die Dekorateure gestalten Requisiten, die Texter schreiben Sketche und die Funken studieren neue Choreografien für Thementänze ein. "Jeder bringt sich in seiner Freizeit voll ein und das Engagement schweißt zusammen", ist Vereins-präsident Tom Schreiter begeistert und ergänzt lobend mit einem Augenzwinkern: "Das ist schon ein echt guter Haufen".
Jugendfasching am 9. Februar
Zur Karnevalshochzeit haben manche Vereinsmitglieder täglich mit den Vorbereitungen zu tun. Immer an den drei Wochenenden vor Rosenmontag finden die Veranstaltungen des RCV im Ritterhof Altmittweida statt. Etwa 270 Gäste passen in den Saal. "Wir sind meist ausverkauft", ist Tom Schreiter stolz. An den kommenden Wochenenden stehen noch vier Veranstaltungen an.
Neben den Samstagabendveranstaltungen ist am 4. Februar ab 15 Uhr der Seniorenfasching. Besonders ist der Jugendfasching am 9. Februar: Eintritt für alle Junggebliebenen ab 16 Jahre. Ab 20 Uhr wird es einen kleinen Ausschnitt aus dem Programm geben. Neben weiteren Überraschungen ist dann - wie immer beim RCV - Party bis zum Ende! Karten gibt es an der Abendkasse für sechs Euro.

18 01 27 Sven Wiche 1
In diesem Jahr führen die Männer des RCVs den neuseeländischen Tanz Haka auf. Foto: Sven Wiche/Archiv

 

FREIE PRESSE:
Besucherzahl hat sich verdoppelt

Es ist Narrenzeit: Der Ringethaler Carnenalsverein steht weiterhin für ausverkaufte Feten. Nun soll auch die Jugend den Saal füllen.
Von Falk Bernhardt            erschienen am 26.01.2018

Wo Ringethaler Carnevalsverein (RCV) drauf steht, ist ganz viel Ringethal drin, dies aber nicht in Ringethal. Im namensgebenden Ort konnte sich der 51 Jahre alte Verein nur in der Anfangszeit regelmäßig präsentieren. Dann wurde der kleine Gasthof im Nachbarort Hermsdorf zum Stammsitz. Inzwischen ist es – nicht zum ersten Mal – der große Saal im "Ritterhof" in Altmittweida.
Schon am Samstag gibt es dort zum Thema "Reisewahn" die erste von vier Abendveranstaltungen, und die sind fast schon traditionell ausverkauft. "Es gibt für alle Termine ein paar Restkarten, für die man telefonisch nachfragen kann", erklärt Mary Niss, die Frau für die Öffentlichkeitsarbeit beim RCV. Der von Tom Schreiter geleitete Verein hat aktuell rund 70 Mitstreiter, von denen sich etwa 50 Leute aktiv in das aufwändige Programm mit vielen lokalen Spitzen einbringen.
Damit haben die Ringethaler soviel Erfolg, dass die Stimmung schon vor der ersten Fete prächtig ist. "Es gelingt uns mittlerweile, mehr als 1000 Leute pro Saison zu bespaßen", erläutert Niss. "Das sind deutlich mehr Gäste, als in Hermsdorf überhaupt möglich waren. Wir haben die Besucherzahl verdoppelt." Das soll auch nicht das Ende der Fahnenstange sein, der RCV bietet nun erstmals einen Jugendfasching an, Zutritt ab 16 Jahren.
Die Idee sei in den eigenen Reihen entstanden. "Eben weil wir so viele junge Leute im Verein haben", sagt Niss. "Mit dieser Party wollen wir neue Leute anlocken. Und das sind die Jugendlichen und diejenigen, die jung geblieben sind." Eine Altersgrenze nach oben wird es nicht geben, schließlich gebe es auch in vielen Jugendclubs Mitglieder, die schon deutlich älter als 30 Jahre sind. 16 Jahre sei aber das Mindestalter, und wer noch nicht volljährig ist, braucht auch einen "Muttizettel", also ein von den Eltern unterschriebenes Formular, dass man für die Teilnahme an der Fete zu später Stunde nun auf der Homepage des RCV herunterladen kann. Zum Jugendfasching wird es ein verkürztes Programm und auch entsprechend "hippe" Musik geben. "Dennoch wollen wir die Jugend an die Traditionen des Karnevals heranführen", erläutert Mary Niss. Den Kinderfasching gibt es bereits an diesem Sonntag, eine Woche später dann den Seniorenfasching, bei dem das volle Programm gezeigt wird.
Termine des RCV im "Ritterhof" Altmittweida: Abendveranstaltungen am 27. Januar, 3. und 10. Februar, jeweils 19 Uhr, Restkarten unter Telefon 03727 90666. Jugendfasching am 9. Februar (Freitag) ab 20 Uhr, nur Abendkasse. Kinderfasching am 28. Januar, 14 Uhr; Seniorenfasching am 4. Februar, 15 Uhr, Karten jeweils vor Ort.
18 01 26 FP

November 2017:
Start in die 51. Saison des RCV.
Erstmals Schlüsselübergabe mit dem Bürgermeister von Altmittweida.

Begleitet von langanhaltendem, stürmischem, von HELAU-Rufen unterbrochenem, tosendem Beifall übergab bei kuscheligem Spätherbstwetter der Altmittweidaer Bürgermeister Jens-Uwe Miether den Schlüssel des Gemeindeamtes an den Präsidenten des RCV Tom Schreiter.
6105602 W620 Foto: Falk Bernhardt (FP)

 

April 2017:
Am 8. April 2017 traf sich der Ringethaler CarnevalsVerein e. V. zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Die zurückliegende Saison wurde umfassend ausgewertet. Den Höhepunkt stellte die Galaveranstaltung anlässlich des 50. Geburtstags des Vereins im Ritterhof Altmittweida mit rund 300 geladenen Gästen dar. Alle Abendveranstaltungen waren ausverkauft, beim Kinder- sowie Seniorenfasching blieben einige Plätze frei.

Emotional wurde es bei der Verabschiedung von der bisherigen Heimspielstätte, dem Gasthof Hermsdorf. Der RCV sagte „Danke an unsere Wirtsleute Viola und Steffen Böttcher für 43 Jahre Fasching in Hermsdorf!“17 04 08 Sven Wiche und Harald Kertzsch

Den Höhepunkt der Mitgliederversammlung stellte die Wahl des neuen Vereinsvorstandes und des Präsidenten dar (neuer Vorstand).

Der bisherige Vizepräsident und Programmchef Sven Wiche sowie der Verantwortliche für vereinsinterne Angelegenheiten Harald Kertzsch hatten bereits im Vorfeld der Wahl erklärt, aus persönlichen Gründen nicht wieder zu kandidieren. 

Torte als Dank für die geleistete Arbeit im RCV an Sven Wiche (l.) und Harald Kertzsch

Februar 2017:
Der RCV feierte seinen 50. Geburtstag im "Ritterhof" mit seiner Gala. Geladen waren alle Sponsoren, ehemalige Prinzenpaare und Freunde des Vereins. Mehr dazu von der Freien Presse
17 02 Gala

Februar 2014:
Die Vorbereitungen zum Programm "Come on my friend and schrei HELAU, let´s go to Amerika mit dem RCV" laufen auch Hochtouren. Seit mehr als 10 Jahren integrieren wir Videobeiträge in unser Programm, die neben der Live-Übertragung der einzelnen Beiträge auf den zwei Projektionsflächen präsentiert werden.
Das diesjährige Thema eines unserer Videoclips: Spionage und Versagen der US-Geheimdienste.
Besonders tragisch: Aufgrund Unfähigkeit von NSA und CIA wurde Oberbürgermeister Matthias Damm von scheinbar arabischen Terroristen entführt.
Mehr dazu im nachfolgenden Artikel

2014-02-03 FP Videodreh


November 2013:
Presse-Feedback zum Programm Faschingseröffnung 2013.
Die Mischung (Hurvinek & Spejbl, Cindy aus Marzahn & Axel Schulz moderieren Chart-Parodien, Familien im Brennpunkt, Superhelden in einer WG, Grillende Frauen, tanzende Funken & speckschüttelnde Kerle) macht den Unterschied! Zum Artikel --->

2013-11-18 FP Foto Familie kl


Oktober 2013:
Der RCV nimmt den Kreisverkehr an der Chemnitzer Straße auf´s Korn.
KiK - Kunst im Kreisverkehr ist das Thema unseres Videos, welches
anlässlich der Faschingseröffnung 2013 gedreht wurde.
Zum Artikel--->

2013-11-01 FP KiK Bild  

RCV:ticktack

RCV:anmeldung